• 2013 Neubau Drehmo
    Wenden

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE
  • 2013 Neubau Drehmo
    Wenden

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE
  • 2013 Neubau Drehmo
    Wenden

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE
  • 2013 Neubau Drehmo
    Wenden

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE
  • 2013 Neubau Drehmo
    Wenden

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE
  • 2013 Neubau Drehmo
    Wenden

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE

    "form follows site"
    In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.

    MORE

2013 Neubau Drehmo Wenden

"form follows site"

In Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, werden elektromechanische Stellantriebe für die Wasserwirtschaft, den Kraftwerksbereich und die Öl- und Gasindustrie gefertigt.
Der besondere Zuschnitt des Neubaus der Drehmo GmbH ist der topografischen Situation im Bergischen Land geschuldet. Die bewegte Landschaft bedingt die Terrassierung der Landschaft und erzeugt das unregelmäßig geformte Grundstück. Die so generierte ungewöhnliche Grundrissfigur und die Hanglage mit Blick über das Tal im Sauerland bestimmen den Charakter und die außergewöhnliche Linienführung.

Die Grundanordnung besteht aus der Montagehalle mit den angegliederten Bereichen der Verladehalle und einem automatischen Regallager. Der Montagehalle vorgelagert bildet der zweigeschossige Baukörper der Verwaltung mit dieser die Eingangssituation. Das Untergeschoss beherbergt Sozialräume und die Kantine, die über einen Tiefhof natürlich belichtet wird und sich über die raumhohe Verglasung in diesen Freibereich erweitert.

Den gesamten Gebäudekomplex überspannt das Dach mit einer überhohen Attika, die wie ein Band, in der Höhe mäandernd die Körper umschließt. Durch die homogene Materialität der Attika, der Dachuntersichten, Stützen und in Teilen der Wandverkleidung, mittels heller Streckmetall-Aluminium-Platten, wird das Körperhafte der Konstruktion betont. Konstruktiv wirksame Streben, die schräg zwischen den einzelnen Ebenen oder bis zum Baugrund spannen; bilden eine Art zeitgemäßes Fachwerk, stützend und formgebend zugleich. Ein helles Streckmetall, auch in Details präzise verarbeitet, bildet die Konturen und Grate scharf nach.

Im Innern kontrastieren helle Holzböden mit großen Sichtbetonflächen. Großzügige Lufträume und der zweigeschossige Lichthof ermöglichen immer wieder neue, überraschende Perspektiven. Die schräg stehenden Betonstützen, in sich bereits verschachtelt, erzeugen in der Überlagerung dynamische Bilder

Veröffentlichung des Projektes

Im magazin archiworld korea

German Design Award 2015