2009 umbau verwaltung / rebuilding office area usm in bühl

in zusammenarbeit mit der planungsabteilung von usm deutschland.
umbau des verwaltungsbereiches im gebäude der firma usm, welches mit dem usm stahlbausystem maxi gebaut wurde und heute als Ikone des industriellen systembaus bezeichnet werden kann. MEHR/galerie
in cooperation with the planning division of usm germany.
modification of the administrative area in the building of the company usm, which was constructed with usm steel maxi system and is now known as an icon of industrial system building. more/gallery

Das Gebäude der Fa. USM wurde mit dem USM Stahlbausystem Maxi gebaut und kann heute als Ikone des industriellen Systembaus bezeichnet werden. Die Glas-Stahl Fassade lebt von den filigranen Stahlbauprofilen. Das Fassadensystem entsprach selbstverständlich nicht mehr den bauphysikalischen Anforderungen eines zeitgemäßen Gebäudes, jedoch aus Respekt gegenüber dieser Architekturikone hat man sich entschlossen, alternative energetische Maßnahmen zu ergreifen, die keinen Einfluss auf die äußere Gestaltung nehmen. Im Gegenteil, man war bestrebt, bauliche Veränderungen, die im Laufe der Jahre hinzukamen, zurückzubauen und durch solche Systeme zu ersetzen, die die ursprüngliche filigrane Architektursprache wieder zur Geltung bringen. Vorgesetzte, großdimensionierte Jalousienkästen für den Außensonnenschutz wurden durch schlanke Markisensysteme ersetzt, die in ihrer Effizienz sogar besser sind, da mit diesen die komplette Fassade nach Osten und Süden zukünftig verschattet werden kann und somit der sommerliche Wärmeeintrag deutlich reduziert wird.

Eine energiefressende Klimaanlage, die bisher auch zu starken Zugerscheinungen während des Betriebes geführt hat, wurde ersetzt durch so genannte Kühl- und Wärmesegel, die ohne Zugerscheinungen das Gebäude angenehm temperieren. Energieträger ist nicht, wie im alten System, erwärmte oder gekühlte Luft, sondern Wasser. Dies ist wesentlich energieeffizienter.

Mittels einer Wärmepumpe und eines Brunnensystems wird die Wärme und Kälte des Grundwassers genutzt. Die Volumenströmung der Lüftung konnte dadurch stark reduziert werden und wird jetzt nur noch als so genannte Quelllüftung über einen neu geschaffenen Hohlraumboden zugfrei in den Raum eingebracht.

Das in seiner Leistung deutlich energetischere Lüftungsgerät wurde zusätzlich mit der die Verdunstungskälte ausnutzenden Technik der adiabaten Kühlung  ausgestattet, bei welcher die warme Außenluft mit geringem Energieaufwand vorkonditioniert wird.

Auch eine tageslichtabhängige Steuerung der Beleuchtung und Verschattung  tragen deutlich zu einer Energieoptimierung bei. Sichtbare Lüftungsleitungen, die den Deckenbereich ausfüllten, konnten durch den Einsatz dieser smarten Technologien rückgebaut werden, so dass das Stahlbausystem in seiner ursprünglichen ästhetischen Schlichtheit erlebbar ist.

Schließen

The assembly building of the company USM was constructed with USM Steel Maxi system and can now be described as an icon of industrial system building. The glass and steel facade lives of the delicate steel profiles. The facade system corresponded obviously no longer with physical requirements of a modern building, but out of respect for this architectural icon we decided to apply alternative energy measures, that take no effect on the external appearance, on the contrary, it has sought to structural changes in the course of years were added to demolish and replace them with those systems which bring back the original filigree architecture language advantage. The oversized cover panel of the front-mounted external venetian blinds have been replaced by sleek awning systems that are in their efficiency even better because with this the entire facade of the future can be shaded to the east and south, and thus the summer heat is significantly reduced. An energy-guzzling air-conditioning, which has so far led to strong drafts during operation, was replaced by so-called cooling and heating sails temper without any draft the building pleasant. Energy carrier is not, unlike the old system heated or cooled air, but water. This is much more energy efficient.

By a heat pump and a well system, the heating and cooling of the ground water is used. The volumetric flow of the ventilation could be reduced greatly by being now only introduced as a so-called displacement ventilation through a newly created cavity floor without tension in the room.

The in its performance significantly more energetic ventilation unit was also equipped with a so-called adiabatic evaporative cooling, in which the heat from outdoor air is preconditioned with low energy consumption.

A daylight-dependent lighting control and shading contribute significantly to energy optimization. Visible ventilation ducts, which filled the ceiling area before could be dismantled by the use of these smart technologies, so that the steel structural system is re-experienced in its original aesthetic simplicity.

Close